https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Svindal gewinnt Abfahrt in Schladming (AUT), Kröll holt kleine Kugel

14.03.12
Ski Alpin
Aksel Lund Svindal hat beim Weltcup-Finale in Schladming das letzte Abfahrtsrennen der Saison 2011/2012 gewonnen. Der Norweger setzte auf der Planai vor dem Schweizer Beat Feuz und Hannes Reichelt aus Österreich durch. Klaus Kröll genügte in Schladming ein siebter Platz, um sich die kleine Kristallkugel für den Gewinn des Abfahrts-Weltcups zu sichern.
Fritz Dopfer
Mit einer herausragenden Fahrt sorgte der mit Startnummer acht gestartete Aksel Lund Svindal für die schnellste Zeit des Tages. Auch die im Kampf um den Gewinn des Abfahrts-Weltcups ins Rennen gegangenen Favoriten Didier Cuche, Beat Feuz und Klaus Kröll konnten Svindals Zeit von  1:46.81 Minuten nicht unterbieten und mussten dem Norweger den Platz ganz oben auf dem Podest überlassen. Durch seine Sieg machte Svindal auch in der Gesamtweltcup-Wertung einen Sprung nach vorne und liegt hier mit 1131 Punkten nun auf dem dritten Rang.

Feuz holt "Big Points", Reichelt Dritter
Beat Feuz überzeugte ebenfalls mit einer tollen Fahrt und fuhr in 1:47.38 Minuten auf den zweiten Platz. Damit sammelt der Schweizer wichtige "Big Points" im Kampf um den Gesamtweltcup. Hier führt Feuz mit nun 1330 Punkten vor Marcel Hirscher (1195 Punkte) und Aksel Lund Svindal. Tagesdritter wurde Hannes Reichelt (AUT, 1:47.48 Minuten).

Kröll gewinnt Abfahrts-Weltcup
Auch wenn es für Klaus Kröll bei seinem Heinrennen auf der Planai mit einer Zeit von 1:47.85 Minuten nur zum siebten Platz reichte, sicherte sich der Österreicher mit 605 Punkten die kleine Kristallkugel für den Sieg im Disziplinen-Weltcup. Trotz seines heutigen zweiten Platzes musste sich Beat Feuz mit 598 als Zweiter im Kmapf um den Abfahrts-Weltcup knapp geschlagen geben.

Letzte Weltcup-Abfahrt von Didier Cuche
Mit Didier Cuche fuhr ein ganz Großer des Weltcup-Geschehens der letzten 15 Jahre in Schladming das letzte Abfahrtsrennen seiner Weltcup-Karriere. Nach einem Beinahe-Sturz hatte Cuche beim heutigen Rennen im Ziel einen Rückstand von 2,55 Sekunden und landete auf dem für ihn mehr als enttäuschenden 17. Platz. Der 37-jährige schweizer Speed-Spezialist wird seine Karriere als aktiver Rennläufer mit dem Ende dieser Saison beenden.
Weitere News
2012-03-14
Stand: 25.06.2022
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302