https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Weltcup in Davos (SUI)

09.12.11
Langlauf
Nach dem reinen Sprint-Wochenende beim Weltcup an der Düsseldorfer Rheinpromenade stehen beim Weltcup in Davos (SUI) auch wieder die längeren Distanzen auf dem Programm.
Steffi Böhler
Das Programm von Davos (SUI)

Sa., 10.12.2011, 12:15 Uhr: Damen 15 km F
Sa., 10.12.2011, 14:00 Uhr:Herren Sprint 30 km F
So., 11.12.2011, 12:30 Uhr: Damen und Herren Sprint F, Qualifikation
So., 11.12.2011, 14:30 Uhr: Damen und Herren Sprint F, Finals


Das DSV-Aufgebot
Nach dem Heim-Weltcup in Düsseldorf greifen in Davos die Distanzläufer wieder ins Geschehen ein. Nicht mit dabei ist Nicole Fessel (SC Oberstdorf). Die derzeit beste DSV-Athletin musste wegen Halsschmerzen bereits wieder abreisen.

DAMEN
-Steffi Böhler (SC Ibach)
-Katrin Zeller (SC Oberstdorf)
-Sandra Ringwald (Skiteam Schonach Rohrhardsberg)
-Monique Siegel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)

Nur Sprint:
-Denise Hermann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
-Hanna Kolb (TSV Buchenberg)


HERREN
-Tobias Angerer (SC Vachendorf)
-Jens Filbrich (SV Eintracht Frankenhain)
-Franz Göring (SCM Zella-Mehlis)
-Andy Kühne (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
-Axel Teichmann (WSV Bad Lobenstein)
-Tom Reichelt (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)

Nur Sprint:
-Daniel Heun (SKG Gersfeld)
-Josef Wenzl (SC Zwiesel)


Anreise
Die Distanzläufer hatten sich seit einer Woche bei perfekten Bedingungen in St. Katharina auf die Höhe in Davos vorbereitet. Tobias Angerer und Jens Filbrich reisten allerdings vor wenigen Tagen – wie die Sprinterinnen Hanna Kolb und Sandra Ringwald - direkt nach Davos an. Ohne Höhenanpassung werden Denise Herrmann, Josef Wenzl und Daniel Heun am Sonntag an den Start gehen. Die Sprinter fahren erst am Samstag nach Davos, schlafen in etwas niedriger Höhe und werden nur zum Wettkampf nach Davos reisen.


Aktuelle Statements

Tobias Angerer:
"Die Zeit nach Kuusamo habe ich erst einmal genutzt, um daheim zu trainieren. Wir hatten in Ruhpolding ja Dank des Schneedepots eine ordentliche Trainingsrunde zur Verfügung. Am Sonntag bin ich dann direkt nach Davos angereist, um mich dort auf die nächsten Rennen vorzubereiten. Schwerpunkt war vor allem die Schnelligkeit. Jetzt hoffe ich, dass ich nach dem ordentlichen Einstand in Kuusamo wieder den nächsten Schritt Richtung Top-Form mache."
2011-12-09
Stand: 19.09.2021
Kontakt
Wencke Hölig
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 215