https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Schulterverletzung bei Pascal Bodmer

17.03.11
Skisprung
Beim Training auf der Skiflugschanze in Planica (SLO, HS 215) ist DSV-Springer Pascal Bodmer gestürzt. Der Athlet vom SV Meßstetten zog sich dabei eine Verletzung an der linken Schulter zu.
Pascal Bodmer
Eine Röntgen-Untersuchung im Krankenhaus von Ljubljana (SLO) hat am Donnerstag, direkt nach dem Trainingssturz, ergeben, dass Pascal Bodmer am linken Schulterkopf (Tuberculus majus) eine Ausrissfraktur erlitten hat.

Heimreise: Weitere Untersuchung durch den DSV-Mannschaftsarzt
Der DSV-Athlet hatte leichte Probleme nach dem Absprung und war bei der Landung gestürzt. Dabei wurde seine linke Schulter luxiert und umgehend danach wieder eingerenkt. 
Nach der Untersuchung im Krankenhaus in Ljubljana hat Pascal Bodmer die Heimreise angetreten. Die verletzte Schulter ist ruhiggestellt und wird vermutlich konservativ behandelt werden. Eine endgültige Aussage zur Behandlung ist aber erst möglich, wenn DSV-Mannschaftsarzt und Sportmediziner Dr. Mark Dorfmüller (Ulm) die Verletzung untersucht hat.

"Wäre nicht mehr nötig gewesen"

Bodmer selbst reagierte gefasst: "Dieser Sturz zum Saisonende wäre wirklich nicht mehr nötig gewesen. Ich bin beim Absprung etwas verdreht rausgekommen und dann bei der Landung gestürzt. Aktuell habe ich keine besonders starken Schmerzen. Ich möchte die Sache jetzt schnell von unserem Mannschaftsarzt checken lassen, die Verletzung auskurieren und den Blick möglichst bald auf die Vorbereitung für die nächste Saison richten." Weitere Verletzungen hat sich Bodmer nach eigener Auskunft und nach Einschätzung der Ärzte in Ljubljana nicht zugezogen.
Weitere News
2011-03-17
Stand: 30.11.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340